1.4 Beachtung eventuell bereits vorhandener Spontanvegetation

Spontanvegetation, oftmals als "unerwünschter Wildwuchs" oder "Unkrautwuchs" bezeichnet, gibt häufig wertvolle Hinweise zur Qualität des Standortes als Rekultivierungs- bzw. Begrünungsfläche. Als Zeigerpflanzen für Standortbedingungen wie Licht, Temperatur, Klima, Feuchtigkeit, Bodenreaktion und Trophie machen sie aufwändige Standortanalysen häufig überflüssig. Anhand der Spontanvegetation kann dann unter Umständen eine komplette Begrünungsrezeptur erarbeitet werden.