2.2 Ansaaten mit einer Optimierung der Nährstoffgehalte im Boden

Extrem nährstoffarm sind besonders Rohböden, die keine nennenswerten Humusgehalte aufweisen. Ohne gewisse Mindestgehalte der pflanzenverfügbaren Makronährstoffe Stickstoff, Phosphor, Kalium, Calcium und Magnesium ist eine erfolgreiche Begrünung jedoch nicht möglich. Wir verwenden sowohl Startdünger mit rasch verfügbaren Nährstoffen für den kurzfristigen Bedarf als auch organische Langzeitdünger, die als langsam fließende Nährstoffquelle dienen. Wir konzipieren Düngungsmaßen zeitlich und stofflich so, dass keine nennenswerten Auswaschungsverluste und damit Grundwasserbelastungen möglich sind.